Beiträge zum Stichwort ‘Behindertentestament ‘

Vortrag: Erben und Vererben

[ 14. September 2017; 16:00 bis 17:30. ]

Wie erbe und vererbe ich richtig? Wann ist ein Testament sinnvoll?

Wie wird es korrekt erstellt und was kann ich damit regeln?

Was ist ein Pflichtteil?

Was kann ich mit einem Behindertentestament regeln?

Was bedeutet Erbengemeinschaft?

Über diese und viele weitere erbrechtliche Fragen informiert Frau Iris Scholz, Fachanwältin für Erbrecht aus Freiburg, am

14.09.2017

Pflichtteilsverzicht im Falle des Bezugs von Sozialhilfe nicht sittenwidrig

Ein von einem behinderten Kind mit seinen Eltern lebzeitig abgeschlossener Pflichtteilsverzichtsvertrag ist im Falle des Bezugs von Sozialhilfeleistungen nach einer neueren Entscheidung des OLG Köln nicht sittenwidrig.
Zwar wird teilweise in der Rechtsprechung und Literatur in Anlehnung an die für die Sittenwidrigkeit von Unterhaltsverzichtsverträgen zwischen Ehegatten entwickelten Grundsätze die Auffassung vertreten, ein Erb- und …

Behindertentestament und Pflichtteilsstrafklausel

Die Eltern eines behinderten Kindes hatten ein Berliner Testament mit einer Pflichtteilsstrafklausel verfasst. Hierhinter steckte der Gedanke, den Sozialhilfeträger davon abzuhalten, den Pflichtteilsanspruch des behinderten Kindes auf sich überzuleiten. Der Sozialhilfeträger verlangte dessen ungeachtet nach Ableben des ersten Elternteils den Pflichtteil. Nach den Regeln des Testaments wäre das behinderte Kind jetzt beim Versterben des …